Kategorien
Game Design Pädagogik

Spiele Entwickeln für Anfänger:innen

Kinder, Jugendliche und Erwachsene, die sich für das Thema Games Entwicklung interessieren, werden häufig mit schwergewichtigen Engines konfrontiert wie Unity, Godot oder GameMaker Studio. Zwar ist ein Einstieg mit diesen Tools möglich, aber häufig ist man als Neuling von den schieren Möglichkeiten überwältigt.

Bevor man mit einem dieser Giganten Spiele entwickelt, sollte man sich mit den zugrundeliegenden Konzepten auseinandersetzen. Abhängig von Interessen und Zielen gibt es eine Auswahl an wirklich guten und kostenlosen Tools, mit denen man sein erstes Videospiel entwickeln kann. Hier ist eine Liste an kleinen Spiele-Engines für Schüler:innen, Student:innen und Lehrer:innen.

Kategorien
Game Design Pädagogik

Game Design für Kinder

Für die meisten Erwachsenen sind Spiele Regelwerke, die man lernen muss. Für Kinder sind Spiele etwas Natürliches – etwas, das ganz spontan auf dem Pausenhof entsteht. Es können komplett frei erfundene Rollenspiele sein oder Klassiker wie Fangen und Verstecken. Jedes Kinderspiel, sei es noch so bekannt, erfährt im Laufe seiner Spielzeit Veränderungen. Kinder passen Spiele ihren Bedürfnissen an. Diese Sonder- oder Hausregeln verändern die Dynamik und Hierarchie eines Spiels. Kinder diskutieren über Gerechtigkeit und Spielspaß. Sie erkennen Probleme und schlagen Lösungen vor.

Spiele zu erfinden gehört zum natürlichen Skillset eines jeden Kindes. Doch die Fähigkeit, Spiele zu erfinden, verliert an Bedeutung, wenn wir älter werden. Wir verlieren den Sinn und die Lust am Entwickeln von Spielen. Dabei ist Game Design eine fachübergreifende Fähigkeit, die logische, gestalerische und soziale Kompetenzen fördert.